Gewinn des Sechsklässler-Cup 2017

Am 13.01.2017 wurden wir zum 12. Sechstklässlercup der Dr. Hugo Rosenthal Oberschule eingeladen. An diesem selbsternannten „Sportwandertag“ können die Schüler nicht nur ein Fußballturnier erleben, sondern sich auch in Geschicklichkeits- und Rätselspielen (2. Platz) untereinander messen und gleichzeitig die Oberschule kennenlernen.

Letztes Jahr haben wir das Finale knapp gegen den klaren Favoriten der Pestalozzi Grundschule (Birkenwerder) verloren. Obwohl der Turniertag, Freitag der 13., unter keinem guten Stern stand, wollten wir dem Aberglauben die Stirn bieten und die Finalpleite vom letzten Jahr wiedergutmachen.

Dafür stellte Hr. Binting eine hochtalentierte Fußballmannschaft aus neun Jungen und einem Mädchen zusammen. Marvin Schipper, Adrian Schönau, Tom Knothe, Vincent Otto, Julian Arndt und Sophie Brüll aus der 6a, sowie Pascal Fiedler, Jakob Hankel, Dominic Webers und Henning Gewald aus der 6b.

Wir starteten gut in das Turnier und gewannen das erste Spiel gegen die Waldgrundschule. Von Spiel zu Spiel steigerten wir unsere Leistung und konnten uns trotz einer Niederlage mit Platz 1 in der Gruppe A für das Finale gegen den stark aufspielenden Favoriten der Pestalozzi Grundschule (Birkenwerder) aus der Gruppe B qualifizieren.

Nun galt es, Ruhe zu bewahren und nochmal die letzten taktischen Anweisungen in der Kabine zu besprechen. Hr. Binting merkte, dass dieser Freitag, der 13. Ein besonderer Tag werden könnte und die Spieler auf den ersten Pokalsieg heiß waren. Die Einstellung und die Taktik stimmten, nun mussten wir es nur noch 15 Minuten lang umsetzen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe und wir gingen in der 3. Minute in Führung. Die Spannung im Publikum und auf dem Feld war spürbar. Es war ein typisches Finale mit vielen Torchancen auf beiden Seiten, aber es blieb bei einem Tor. Vor allem die taktische Disziplin und Entschlossenheit der gesamten Mannschaft hat uns ein goldenes Tor erzielen lassen und mit einer sehr starken Abwehrleistung konnten wir diese knappe Führung über die Zeit retten.

Auf der einen Seite überwog eine riesige Freude und Erleichterung über den ersten Pokalsieg und auf der anderen Seite sah man die Enttäuschung und die Tränen des Favoriten, der die letzten drei Jahre das Turnier dominierten. Beide Mannschaften hätten den Sieg verdient, aber am Ende wurde unsere Mannschaft für ihre tolle Einstellung und kämpferische Leistung mit einem riesigen Pokal belohnt, der ihnen vom Hohen Neuendorfer Bürgermeister überreicht wurde.