„Jugend trainiert für Olympia“ Leichtathletik

Am 20.09. starteten 23 Schülerinnen und Schüler unserer Schule bei sommerlichen Temperaturen beim „Jugend trainiert für Olympia“- Leichtathletik-Wettkampf in Löwenberg. Ein Team bestand aus max. 12 Kindern, die zusammen die Disziplinen 75m-Lauf, 800m-Lauf, 4x75m-Staffel, Hochsprung, Weitsprung, Schlagballwurf und Kugelstoßen zu absolvieren hatten. Am Ende wurden die besten Teams und in jeder Einzeldisziplin auch die ersten 3 vom Landkreis OHV gekürt.

JtfO LA 18 0001

In diesem Jahr können die Mädchen mit einem 7. von 16 Plätzen wieder auf eine gute Mannschaftsleistung zurückblicken. Alle gaben bei den Disziplinen ihr Bestes und viele schnupperten mit großer Aufregung die ersten richtigen Leichtathletikerfahrungen. Marie überzeugte mit übersprungenen 1,20m, sowie Giuliana und Sofia mit 1,15m beim Hochsprung, Maya steigerte sich auf 5,60m beim Kugelstoßen, Joselia erreichte beachtliche Werte über 30m mit dem 200g-Ball, beim 75m-Sprint konnten Carina, Jasmin und Maria mit Zeiten zwischen 11,68s und 12,94s überzeugen und Carina schaffte es sich sogar mit einer Wurfweite von 33,50m die Bronzemedaille zu sichern. Am Ende fehlten den Mädchen mit 4.710 Punkten nur 79 Punkte zur Bronzemedaille.

Die Jungen schafften es das erste Mal, mit einem herausragenden 2. Platz, sich für das Regionalfinale im Mai 2019 zu qualifizieren. Durchweg kämpften sie gemeinsam in jeder Disziplin um jede Sekunde und jeden Zentimeter. Den kräftezehrenden, siebenstündigen Wettkampftag begannen die Jungen mit dem 1. und 2. Platz in der Staffel. Maté musste sich im 75m-Lauf ganz knapp lediglich dem Jahresbesten seines Jahrgangs aus ganz Deutschland! und einem weiteren Läufer geschlagen geben und gewann im Endlauf eine Bronzemedaille.

Gustav wuchs im Hochsprung mit übersprungenen 1,30m förmlich über sich hinaus, Pius erzielte eine neue persönliche Bestleistung mit der Kugel über 7, 29m, Oscar, Maté und Pius kämpften sich beim Weitsprung mit jedem Versuch weiter an die 4m-Marke heran und auch die Werfer Timon, Jannes und Collin zeigten sehr gute Leistungen um die 40m-Marke.

Genau wie bei den Mädchen Nora und Sophie, waren es unsere 800m-Läufer Anton, Tom und Connor, die den anstrengenden Tag mit ihren letzten Reserven unter lautstarken Anfeuerungsrufen beendeten. Connor erkämpfte sich als 4.Klässler in einem Starterfeld von großen Jungen einen bravourösen Bronzeplatz.

Wie in jedem Jahr war es viel zusätzliches Training und Extrazeit, die die Kinder und auch Lehrer investiert haben, um so erfolgreich bei JtfO dabei zu sein. Die glücklichen Gesichter und Eindrücke der Kinder zeigten aber wieder einmal, dass sich jede Minute gelohnt hat!

Mein Dankeschön geht an: Carina, Jasmin, Maria, Nora, Sophie, Giuliana, Greta, Marie, Sofia, Maya, Joselia und Lena sowie an Maté, Jason, Oscar, Connor, Tom, Anton, Pius, Gustav, Collin, Jannes und Timon für den tollen Einsatz und an Mandy Bleckmann für die hilfsbereite Unterstützung des Mädchenteams!

                                                                                                  Silja Schacher

Ein paar ausgewählte Bilder sind in unserer Bildergalerie zu finden.