Skireise Jochgrimm 2018

Skireise der Grundschule Niederheide 2018

Zum bereits 7. Mal ging es für interessierte Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen auf die Skireise. Im sonnigen und schneesicheren Südtirol liegt in der Nähe von Bozen unser angestammtes Quartier auf 2000m Höhe auf dem Jochgrimm.

Nach einer Fahrt durch die Nacht kamen alle Kinder am Morgen des 14.2.18 am Hotel in einer traumhaften Winterlandschaft an. Schnell wurden die Ski und Snowboards ausgeliehen und anschließend die Zimmer bezogen. Schon am Nachmittag ging es, nach einem leckeren Mittagessen, für alle auf die Pisten.

Die Anfänger erlernten schnell die wichtigsten Grundlagen, die Fortgeschrittenen erkundeten die Pisten des kleinen Skigebiets. In den folgenden Tagen gab es dann bei allen große Lernfortschritte. Die Anfänger lernten das Liften und das Fahren auf der blauen Piste, die Könner verbesserten ihre Technik und das saubere Fahren.

Neben der Piste wurde auch während der Freizeit viel gemeinsam unternommen. Der traditionelle Spieleabend stand ebenso auf dem Tagesplan wie ein Tischtennis-Turnier, die traditionelle Fackelabfahrt, ein Kicker-Turnier sowie das legendäre „Jochgrimmer-Reit-Yeti-Rennen“, bei welchem sich schon Generationen von Clans im sportlichen und kreativen Wettkampf verglichen haben.

Insgesamt verging die Zeit wie im Fluge und nach dem obligatorischen Skirennen am letzten Tag wurden wieder die Koffer gepackt und sich auf die Abschiedsparty vorbereitet. Am 22.2. fuhr dann der Bus mit allen Kindern und einer riesengroßen Menge an Erinnerungen wieder zurück nach Hohen Neuendorf.

Es war wieder eine ganz tolle Reise mit netten und äußerst lernwilligen Kindern. Das Wetter spielte auch seine Vielseitigkeit aus und ließ die Schülerinnen und Schüler in der Sonne, bei sehr kalten und auch milden Temperaturen und im Neuschnee Erfahrungen sammeln.

Natürlich habe ich auch schon für die zukünftigen Fünfties die Reise für das nächste Jahr gebucht. Auch dann wird wieder eine Gruppe aus der Niederheide bis in die Dolomiten fahren und eine unvergessliche Zeit in den Bergen verbringen.

Jochgrimm 18 083

Eine Auswahl an Bildern finden Sie in unserer Bildergalerie

Lars Krumrey

Mini-Marathon 2017

55 flinke Bienen der Niederheide beim Mini-Marathon unter 10.000 Läufern

 

Bei perfektem Laufwetter gingen am 23. September 30 Mädchen und 25 Jungen der Grundschule Niederheide an den Start des Mini-Marathons in Berlin. Sie durften die letzten 4,2 km des großen Marathons auf den gesperrten Straßen der Hauptstadt laufen. Den Höhepunkt der Strecke bildete das Durchlaufen des Brandenburger Tors kurz vor dem Ziel, wo noch einmal alle Reserven zum Schlussspurt herausgeholt werden und eine jubelnde Kulisse von tausenden von Zuschauern Gänsehautgefühl pur verleihen.

 

Zum bereits sechsten Mal in Folge starteten wir beim größten deutschen Schülerlaufwettbewerb, der bereits Monate im Voraus mit Spannung und Freude erwartet wird. Zehn Schüler, deren Zeiten zu einer „Marathonzeit“ addiert werden, bilden in der Wertung ein Team. Die Jungen erzielten einen herausragenden 6. Platz unter 183 gemeldeten Mannschaften und auch die Mädchen zeigten mit einem großartigen 10. Platz unter 130 Mannschaften, dass sie läuferische Ausdauer haben. Noch in keinem Jahr zuvor hat ein Mädchenteam so gut abgeschnitten!

 

Doch unabhängig von Laufzeiten und Plätzen ist es das aufregende Erlebnis, das für alle Beteiligten unvergesslich bleibt. Alle Schüler gaben wieder einmal ihr Bestes und kämpften sich teilweise mit den letzten Reserven ins Ziel.

 

Ausgestattet mit einer Medaille und einer Urkunde konnten die Eltern ihre stolzen und glücklichen Kinder im Anschluss in die Arme schließen. Der Blick in die Gesichter der Schüler zeigte mal wieder, wie schön Sport sein kann.

 

Danke an alle Läufer. Ihr wart spitze!

 

                                                                                                  S. Schacher

Weitere Bilder der Veranstaltung finden Sie in unserer Bildergalerie.

Big Challenge 2017

Bereits zum 5. Mal nahmen die 6. Klassen am Englischwettbewerb The Big Challenge teil. Es haben sich trotz einer Gebühr 42 von 47 Schülern für die Teilnahme entschieden. Jede Woche Donnerstag haben wir mit Aufgaben der Vorjahre im Computerraum oder im Klassenraum geübt. Doch nicht nur im Unterricht: Wir haben auch Zuhause fleißig online geübt!

Am 4. Mai war es dann soweit: 45 Fragen in 45 Minuten. Wir mussten wissen, knobeln und manchmal auch raten.

Am 22. Juni feierten wir die Siegerehrung. Jeder Schüler erhielt eine Teilnahmeurkunde, ein London oder New York Poster und einen Großbritannienbleistift. Darüber hinaus gab es weitere Preise wie Wandkalender, Schuljahresplaner, Bücher, Rätselhefte und Fahnen per Los zu gewinnen.


Unsere Schul- bzw. Klassenbesten sind:

Die drei ersten Plätze aller teilnehmenden Sechsties belegten in diesem Jahr:

  1. Melissa K. 6b

  2. Jakob H. 6b

  3. Curly N. 6b

Die drei Klassenbesten der 6a sind:

  1. Timo J.

  2. Laurenz M.

  3. Lilly B.

Die drei Klassenbesten der 6b sind:        

  1. Melissa K. 6b

  2. Jakob H. 6b

  3. Curly N. 6b

Schulhund „Auri“ an unserer Schule!

Seit März 2017 besucht die Labrador-Hündin Auri stundenweise die Mäuseklasse. Nach der Vorstellung des Projektes in einer Elternversammlung war die Vorfreude bei allen groß. Aufgeregt warteten die Mäuse auf den ersten Besuch von Auri. Die Kinder wie auch der Hund zeigten sich von ihrer besten Seite. Die weiteren Besuche wurden mit Spannung erwartet und gemeinsam bringen wir Auri Kunststücke bei, zeigen ihr aber auch, dass der Klassenraum ein Ort der Ruhe und des Schlafens sein kann.

Im Juni hat Auri nun die 8-monatige Ausbildung zum Therapiehund bei der Hundeschule Labbiland und den Hundeführerschein Stufe 2 bestanden. Aufgeregt und stolz durften die Kinder Auri beim kommenden Besuch ihr das offizielle Geschirr als Schulhund anziehen. Im kommenden Schuljahr begleitet Auri die Mausklasse und wird für eine angenehme Lernatmosphäre sorgen, das Verantwortungsgefühl stärken und die Kinder beim Lernen durch kleine Spiele motivieren. Wir freuen uns auf das kommende Jahr mit Auri als Schulhund!

Energie gemeinsam wenden

Im November 2015 besuchte uns die Mitmachausstellung „Energie gemeinsam wenden“. Den Schülerinnen und den Schülern der Jahrgangsstufen 5 und 6 wurde der Prozess der „Energiewende“ veranschaulicht. In acht Lernstationen wurde verdeutlicht, was es bedeutet, die Stromversorgung eines Landes von fossilen auf erneuerbare Energieträger umzustellen. Außerdem erlangten die Kinder die Erkenntnis, dass jeder einen Beitrag zur Energiewende leisten kann.

Beate Zippel