Bienen für den Bürgermeister

Die Rabenklasse hat extra für den Besuch des Bürgermeisters zum Beginn des Schuljahres tolle Bienen gebastelt.

Bienen 01

Bienen 02

Bienen 03

Bienen 04

Winterstaffeln Flexklassen 2019

.Am Donnerstag vor den Winterferien fanden für unsere vier Flexklassen Maus, Igel, Rabe und Hase die Winterstaffeln statt. Das alljährliche Sporthighlight wurde wie im vorigen Jahr von Herrn Binting organisiert, dieses Jahr hat ihn jedoch tatkräftig Herr Kilanowski unterstützt. Als Spielleiter sorgte Herr Binting für einen spannenden und fairen Wettkampf und eine überragende Stimmung. Voller Aufregung traten zunächst die Erstklässler gegeneinander an und kämpften in den Disziplinen Schlittschuhlaufen, Schneeball rollen, Schneemann bauen, Schlitten fahren, Bob fahren und Skilaufen sowie in der abschließenden Schneeballschlacht um jeden Punkt für ihre Klasse. Am Ende des ersten Teils lagen alle Klassen nahezu gleich auf. Die Entscheidung fiel erst nach den Wettkämpfen der Zweitklässler. Auch die Großen gaben ihr Bestes, aber am Ende konnten, wie auch schon letztes Jahr, die Mäuse den Sieg bei den Winterstaffeln erringen. Aber auch die Hasen, Raben und Igel konnten viele Punkte sammeln und können sehr stolz auf ihre Leistungen sein. Und auch wenn es bei so viel Ehrgeiz und Motivation am Ende einzelne enttäuschte Gesichter zu sehen gab, überwogen vor allem die strahlenden Gesichter der ausgelassenen Kinder, die alle ihr bestes gegeben hatten. Nächstes Jahr gibt es wieder eine Chance.

Einige ausgewählte Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie.

Exchange student interview

Exchange student interview

On Monday, 12th November 2018 we had the fabulous opportunity to interview Sofía, an exchange student from Colombia.

Sofía studies in Germany for five months.

Our students worked in teams on formulating questions, which they wanted to ask her.

Below you’ll find the full interview:

 

About Sofía

What’s your family name?

My family name is F. M. (shortened for data protection reasons)

When’s your birthday?

My birthday is November, 23rd.

Do you live in a city or in a town?

I live in a city.

Do you live in a house or in a flat?

I live in a house.

How many rooms are there in your house?

There are five rooms.

What do you do in your free time?

I go out with my friends, I listen to music and I watch ‘Netflix’.

What’s your favourite hobby?

I like volleyball and basketball.

What’s your favourite food?

I like sushi.

What’s your favourite music?

My favourite music is English pop.

Do you know a German band?

No, I don´t.

What pets do you like?

I like turtles.

Do you have a pet?

No, but I had 2 dogs and one turtle.

Their names were Magnolia and Trufa.

What´s your best friend’s name?

My best friend’s name is Fernando.

Do you miss your friends in Colombia?

Yes, I miss my friends in Colombia.

Did you find new friends in your new class at your German school?

Yes, I found new friends at the new school.

About her family

Do you have a big or a small family?

I have a big family.

Are your parents married?

They were married.

Do you have a brother or a sister?

I haven’t got a brother or sister.

What are your parents’ first names?

My parents’ first names are N. and J.D.

(shortened for data protection reasons)

About her home country/school

How do you live in Columbia?

The same like in Germany.

Are your supermarkets as big as ‘Kaufland’?

Yes, they are.

Do you have beautiful beaches in Colombia?

Yes, we have.

Do you have a beach near your home?

I don’t have a beach near my home.

How many degrees are there in Colombia in summer?

In summer we have about 20 degrees.

What’s the name of the highest mountain in Colombia?

It`s the Sierra Nevada de Santa Marta.

What kind of government do you have in Colombia?

Democracy.

Is Colombia a rich country?

No.

Are you rich?

Normal.

What is the biggest sport in Colombia?

It’s football.

How is the school in Colombia?

It`s the same as in Germany.

Do you wear a uniform at your school?

Yes, I wear a uniform at my school.

Is your school modern?

Yes, my school is modern.

Do you like your classmates?

Yes, I like my class mates.

How are your teachers?

They are really nice and cool.

What’s your favourite teacher’s name and what subject does he or she teach?

My favourite teacher is C. She teaches Biology and Mrs B. teaches History.

(shortened for data protection reasons)

What other school subjects do you have?

Philosophy, Ethics.

When does your school day start?

My school day starts at 7.30 am.

When does your school day end in Colombia?

The school ends at 4 or 5 pm.

Why do you go to H.R. and not to another school here?

(shortened for data protection reasons)

The way is shorter.

About Germany

How do you like Germany?

It’s very beautiful.

How do you like Germans?

They are very nice.

How do you like our school rules?

They are all right and the same as in Colombia. But we have uniforms.

How do you like the weather here in Germany?

I don’t like the weather. It’s too cold.

How do you like the German food?

I love it, it’s very tasty.

What´s your favourite food here?

I can´t choose a German favourite food yet.

 

About her host family

Do you live in a big house or flat here in Germany?

I live in a rather small house.

How is your host family?

The family is really nice.

Do you have fun in Germany?

Yes, I have fun.

What do you do in your free time?

I do athletics and I play volleyball.

Do you have pets in your host family?

No, I don´t have pets in my host family.

The interview was so much fun!

We wish Sofía the best and hope to see her soon.

Thank you!

Besuch von Boris Pfeiffer an der Grundschule Niederheide

Dank der interkulturellen Märchenwoche Oberhavel besuchte der Bestseller Autor Boris Pfeiffer am 26.09.2018 die Grundschule Niederheide.

Boris Pfeiffer schreibt seit er 12 Jahre alt ist und hat seit dem über 150 Bücher geschrieben, unter anderem die beliebte Krimireihe die „Drei??? Kids“. Er gibt in vielen Ländern Lesungen und hat auch schon viele Bücher in andere Sprachen übersetzt. (Aktuell schreibt er an einem Musical zu „Das wilde Pack“).

Im Musikraum erzählte er den Klassen 3b und 5b von seinem Leben und wie er zum Schreiben kam. Zum Beispiel erzählte er, dass sein erstes Gedicht von Wut auf seinen Vater handelte. Anschließend las er den Anfang von „Das wilde Pack“ vor, und alle hörten gespannt zu. Sie waren beeindruckt wie echt er die Tiere aus „Das wilde Pack“ imitieren konnte, zum Beispiel den Gorilla Barnabas oder Wolf Hamlet. Fragen der Kinder hat er mit Ruhe und Geduld beantwortet. Er erklärte auch, was er tut, wenn er ein Blackout hat. Er geht spazieren, guckt sich die Kirche an und versucht dabei den Kopf frei zu bekommen. Dieser Zustand kann auch mal 14 Tage anhalten. Als alle Fragen beantwortet waren, gab er allen Kindern Autogramme. Als Dankeschön erhielt er von den beiden Klassen selbst geschleuderten Honig aus dem eigenen Schulgarten.

Juliane O.

Schülerin der Klasse 5b

Boris Pfeiffer ist ein sehr bekannter Schriftsteller aus Berlin und war am 26.9.2018 in der Grundschule Niederheide zu Besuch. Die 5b und die 3b konnten ihm Fragen stellen und Herr Pfeiffer hat sie beantwortet. Er hat sein erstes Gedicht geschrieben, als er wütend auf seinen Vater war. Als Boris 13 Jahre alt war, fing er an, Bücher zu schreiben. Jetzt schreibt er vor allem Kinderbücher, zum Beispiel „Das wilde Pack“ oder „Die drei ??? Kids“, die „Akademie der Abenteuer“ und auch noch „Unsichtbar und trotzdem da“. Außerdem hat Boris Pfeiffer schon über 150 Bücher veröffentlicht. In vielen fremden Ländern wurden Boris Pfeiffers Bücher übersetzt und vorgelesen. Im Moment ist ein Musical zu dem Buch „Das wilde Pack“ in Vorbereitung.

Frau Schöler, eine Lehrerin der Grundschule Niederheide und von der 5b, konnte Boris Pfeiffer nur erwischen, weil in Oberhavel die interkulturelle Märchenwoche stattfand. Bei einer Lesung aus seinem Buch vom wilden Pack hat er verschiedene Tierstimmen nachgemacht, z B. den Wolf Hamlet, den Gorilla Barnabas, den Kolibri Spy, das Chamäleon Ampel, das Kakadupärchen Du und Kaka und auch mit dabei waren der Pfeilgiftfrosch Oskar und das Stinktier Tulpenblüte. Am Ende haben beide Klassen noch Autogramme bekommen und es wurden alle Fragen beantwortet. Zum Schluss haben die Klassensprecher der 5b Boris Pfeiffer ein großes Glas Honig aus dem Schulgarten der Grundschule Niederheide geschenkt.

Anna

Schülerin der Klasse 5b

Boris Pfeiffer, der Autor von den Drei ??? Kids, dem Wilden Pack und vielen anderen Büchern, vor allem Kinderbüchern, war bei uns in der Grundschule Niederheide. Er hat uns erzählt, dass er schon über 150 Bücher geschrieben hat, 85 davon waren von den Drei ??? Kids. Er hat uns aus einem von ihm geschriebenen „Das wilde Pack“- Buch vorgelesen. Zugehört haben die Klasse 3b und die Klasse 5b, die beiden Klassen fanden es bestimmt sehr schön. Zum Schluss gab er uns noch Autogramm-Karten, wer ein Buch dabei hatte, hat seine Unterschrift auch direkt darein bekommen. Er hat uns 3 Bücher dagelassen, die man sich ausleihen und lesen kann. Als Dankeschön haben wir ihm ein Glas von unserem Honig aus dem Schulgarten geschenkt. Da sein Großvater selbst Imker war, hat er sich sehr doll darüber gefreut.

 

 

Sophie

Schülerin der Klasse 5b

Ich fand schön, dass Boris Pfeiffer bei uns in der Grundschule Niederheide war. Es war am 26.6.2018 in der 1. und 2. Stunde. Dabei waren die 5b, die 3b, Frau Schöler, Frau Krebs und Herr Binting. Ich fand alles cool, was Boris Pfeiffer uns erzählt hat. Er hat aus seinem Buch „Das wilde Pack“ aus dem 1. Teil vorgelesen. Das Buch fand ich cool, spannend, aufregend und witzig. Boris Pfeiffer könnte ruhig öfter kommen.

Oliver

Schüler der Klasse 5b

 

Der Auftritt von Oliver Steller an unserer Schule

Seine Lieder und seine Gedichte waren schön. Ich möchte, dass Oliver Steller nie weggeht. Seine Lieder waren toll. Das Lied „Mein ungezogener Opa“ hat mir am besten gefallen. Oliver Steller hat Talent. Seine Gitarre heißt Frieda. Er war am Donnerstag (11.10.) bei uns.

(Nikolas, Flexklasse Maus)

Oliver Stellers Lieder und Gedichte haben uns sehr gefallen. Es war super. Ich habe vergessen, euch zu sagen, dass er am Donnerstag bei uns war. Seine Gitarre heißt Frieda.

(Amelie, Flexklasse Maus)