52 Niederheider Bienen beim 31. Mini-Marathon in Berlin

Der heftige Regen konnte 52 Schüler und Schülerinnen der Niederheide nicht davon abhalten, sich mit 11.000 anderen Läufern beim Mini-Marathon in Berlin, auf die 4,2 km lange Strecke mitten durch die abgesperrte Innenstadt, zu begeben. 29 Mädchen und 23 Jungen machten, viele zum wiederholten Male, die aufregende Erfahrung, vor ganz großer Kulisse die letzten Kilometer der richtigen Marathonstrecke zu laufen.

Das Wetter spielte in diesem Jahr zwar nicht ganz so mit, wie wir uns das vorgestellt hatten, doch konnte das die Motivation der Kinder nicht schmälern. Bereits beim Warten im Startblock brachen alle Dämme und die Läufer und Läuferinnen waren komplett durchnässt. Da half es, dass an der Strecke tapfere Zuschauer, unter anderem Frau Schöler und Frau Bollgehn ausharrten und die Kinder lautstark anfeuerten.

Sobald das Brandenburger Tor in Sicht war, zeigten alle noch einmal was in ihnen steckt und setzten zum Schlussspurt an, bevor sie ihre Medaille und Urkunde entgegennehmen konnten.

Die Jungen konnten mit ihren Teams einen beachtlichen 26. und 135. von 212 Plätzen erzielen, während die Mädchen mit einem 28. und 111. Platz sehr zufrieden sein können.

Doch was wieder das Wichtigste ist, sind die Erinnerungen an ein unvergessliches Erlebnis, unabhängig von der erzielten Zeit, die die Schüler mitnehmen. Im nächsten Jahr benötigen wir viele motivierte Kinder, die unsere 6. Klässler ersetzen, die in diesem Jahr mit sagenhaften 33 Teilnehmern am Start waren. Macht also Werbung für diese Laufveranstaltung, sodass im nächsten Jahr wieder etliche Kinder beim Mini-Marathon rufen können:„Niederheide – Let’s go!“

Einen großen Dank an dieser Stelle an die Helfer Frau Vigano, Herrn Krumrey, Frau Gruber und unseren Schulleiter Herrn Fischer für die tatkräftige Unterstützung vor Ort.

Mini 19

                                                                                                                      S. Schacher